YouTube Update | Facebook kündet CBO an | IGTV holt auf

Liebe Leserinnen und Leser,

am Mittwochabend kam es weltweit zu einer langanhaltenen Störung mit Ausfällen bei Whatsapp, Facebook und Instagram, wobei der Digitalriese Facebook Spekulationen um einen Hackerangriff jedoch ausschließt. Derzeit arbeitet Facebook an einer besseren Kommunikation zwischen seinen Diensten und will damit auch für mehr Sicherheit sorgen. Dass die sozialen Netzwerke sich um die Zufriedenheit ihrer Benutzer Gedanken machen, erkennen wir daran, dass die Apps ständig Aktualisierungen fordern und bei Nicht-Zufriedenheit sofort eingreifen. Wir haben uns mal genauer umgehört und haben für euch die neusten Informationen aus Social Media parat.

 

Update YouTube: Faktencheck Feature bei umstrittenen Themen

 

Dass Facebook und andere soziale Netzwerke mit der Verbreitung von Falschinformationen auf der eigenen Plattform zu kämpfen haben, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Auch das Videoportal YouTube scheint eine große Anlaufstelle für Fake-News zu sein. Doch damit soll jetzt Schluss sein, denn der Video-Riese ergreift erste Maßnahmen. In Indien bereits als Testphase angelaufen, wird YouTube bald auch weltweit den Faktencheck einführen. Denn auf der Plattform wimmelt es nur von kontroversen Videos. Entsprechende Boxen mit Richtigstellungen sollen auftauchen, sobald Informationen auftreten, die objektiv als falsch eingestuft werden können. Bereits Anfang des Jahres entzog YouTube entsprechenden Videos die Möglichkeit, Werbung einzublenden, welche fragwürdigen Content durch Untermauerung von eigentlichen Fachleuten noch Zuspruch gewähren würde.

https://onlinemarketing.de/news/youtube-faktencheck-feature-kontroversen-themen

 

Facebook kündet Kampagnenbudget-Optimierung an

 

Facebook wird voraussichtlich im September dieses Jahres damit beginnen, die Kampagnenbudget-Optimierung verpflichtend einzuführen. Für Werbetreibende bedeutet das, dass sie ein zentrales Budget für alle Werbesets festlegen können, um dieses effizienter für neue oder bereits existierende Kampagnen zu verwenden. Facebook wird das Budget automatisch und kontinuierlich in Echtzeit auf die Anzeigengruppen mit der besten Leistung verteilen. Ausgaben für diese können weiterhin kontrolliert werden, indem das Unternehmen Ausgabenlimits für Anzeigengruppen nutzt, wobei Facebook versuchen wird, den Mindestwert auszugeben und den Maximalwert nicht zu überschreiten.

https://de-de.facebook.com/business/help/153514848493595

https://de-de.facebook.com/business/help/153514848493595

 

User finden nach Instagram Update Gefallen an dem IGTV Format

 

Das neue Videoformat IGTV von Instagram galt bisher als eher unbeliebt und nicht wirklich brauchbar, weder bei den Video Creators, noch bei den Usern. Voraussetzung ist nämlich, dass der Content qualitativ hochwertig und professionell ausgerichtet wird und im Gegensatz zu dem gängigen horizontalen Format, Vertical Videos erstellt werden müssen. Dass diese Umstellung den Producern als zu großer Aufwand erscheint, war abzusehen, da für sie nur wenig Views und keine Möglichkeit der Monetarisierung dabei rausspringen. Die Nutzung IGTVs stellt sich ebenfalls auch auf Seiten der User als recht kompliziert da, da in der Suchfunktion keine Inhalte, sondern nur Kanäle gesucht werden können. Und wer hat schon Lust sich stundenlang, oft auch erfolglos, durch den Content zu scrollen? Nun aber hat Instagram ein kleines, aber wirkungsvolles Feature eingeführt: Content-Produzenten können jetzt eine einminütige Vorschau im Feed posten und erzielen dadurch mehr Views und auch Follower.

https://onlinemarketing.de/news/igtv-massiver-anstieg-viewzahlen

Share