Twitter 280 Zeichen-Tweet | Snapchat „Snap Pixel“ | Messenger für Websites

News KW 45

Twitter verdoppelt Anzahl der Zeichen; Snapchat ermöglicht Conversion Tracking; Facebook Messenger Plugin für Websites

Liebe Leserinnen und Leser,

Influencer Marketing boomt. Und so auch die entsprechenden Richtlinien, wenn es darum geht, werblichen Content auf Social Media zu kennzeichnen. Instagram führte zu diesem Zweck im Juni dieses Jahres das Branded-Content-Tool ein. Und wie gerade bekannt gegeben wurde, baut Instagram sein Tool weiter aus. Via In-App-Benachrichtigungen werden Nutzer nun darauf hingewiesen, wenn erstellter Content außerhalb der werblichen Richtlinien liegt. So bemüht sich Instagram um mehr Transparenz.

Wir auch! Und deshalb berichten wir mal wieder über Social Web Neuigkeiten, die uns diese Woche erreichten.

Twitter: 140 Zeichen-Grenze angehoben

Was im September als Testphase startete, wurde diese Woche offiziell bestätigt: Twitter verdoppelt die Anzahl der verfügbaren Zeichen je Tweet auf 280 Zeichen. Die Erweiterung wurde darin begründet, dass gerade bei Sprachen wie Deutsch, Französisch und Englisch das Limit von 140 Zeichen schnell erreicht ist. Dadurch erhofft sich Twitter mehr Tweets und ein höheres Engagement – denn wie Tests ergaben, erhielten Leute, die mehr Zeichen nutzen, mehr Follower und verbrachten mehr Zeit auf Twitter, so das Produktmanagement von Twitter.

Wie auf dem offiziellen Blog von Twitter ebenfalls bekanntgegeben wurde, nutzen viele Menschen nach Einführung der neuen Zeichenanzahl diese vollkommen aus, jedoch normalisierte sich das Verhalten bereits nach einigen Tagen wieder. Das Aushängeschild der kurzen Tweets würde mit Einführung des 280 Zeichen-Limits also erhalten bleiben.

Source: https://blog.twitter.com/official/en_us/topics/product/2017/tweetingmadeeasier.html

Snapchat: „Snap Pixel“ ermöglicht Conversion Tracking

Snapchat schraubt weiter fleißig an seinen Advertising-Features. Mit „Snap Pixel“ soll es künftig möglich sein, die Performance von Snapchat Ads messbar zu machen. Das neue Conversion-Tracking-Tool zeigt Werbetreibenden, wie sich ihre Snapchat Anzeigen auf den Traffic ihrer Websites und ihre Conversions ausgewirkt haben.

Hierfür integrieren Marken den Pixel-Code auf der Seite, die sie analysieren möchten. Im Snapchat Ad Manager kann das Tracking hinsichtlich folgender Tracking-Optionen verfolgt werden:

  • Kauf
  • Speichern
  • Start Checkouts
  • Zum Einkaufswagen hinzufügen
  • Inhalt ansehen
  • Rechnung hinzufügen
  • Registrierung
  • Suche
  • Seitenansicht

Außerdem wird künftig es möglich sein einzusehen, wann wie viele Menschen konvertiert haben.

Aktuell noch eine Testphase, soll „Snap Pixel“ in den nächsten Wochen für Advertisers verfügbar sein. Conversions können nur im Zusammenhang mit Vertical-Video Snap Ads gemessen werden, nicht für Sponsored Lens oder Sponsored Geofilter Kampagnen.

Source: https://marketingland.com/snapchat-rolls-conversion-tracking-snap-pixel-brands-tie-site-traffic-app-ads-227540

Facebook Messenger: Neues Plugin für Business Websites

Facebook Messenger gewinnt im Online Marketing zunehmend an Relevanz, wenn man bedenkt, dass monatlich rund 2 Milliarden Nachrichten zwischen Unternehmen und Usern ausgetauscht werden.

Deshalb aufgepasst: ein neues Plugin ermöglicht es Unternehmen zukünftig, den Messenger direkt auf der eigenen Business Website einzubinden. Wie onlinemarketing.de berichtet, können Unternehmen und User so über Facebook Messenger eine Unterhaltung aufbauen, und diese auch nahtlos über die eigene Website weiterführen (und umgekehrt).

Das Plugin soll für Mobile und Desktop gleichermaßen kompatibel sein. Aktuell ist es noch in der Beta-Testphase.

Source: https://onlinemarketing.de/news/facebook-messenger-plugin-business-websites-chat

Share

Leave a comment