Im Online Marketing bewegt sich was: Bewegtbild Marketing

Werbung in Form von Netzvideos fungiert inzwischen als ein Kernbestandteil im Marketingmix zahlreicher Unternehmen. Nicht verwunderlich, da filmische Botschaften die Nutzer weitaus stärker involvieren als es Text und Bild je könnten und Videos, dank eines immer schnelleren Netzes, quasi immer und überall abgerufen werden können. 

Einleitung – Videos als Kernbestandteil des Online-Marketings 

Generell gehören Videos demnach zu den beliebtesten Content-Arten im Netz, was vor allem von der ungebrochenen Faszination zeugt, die Bewegtbilder seit je her auf Menschen ausüben. Wie kein anderes Medium vermitteln Videos Emotionen und Botschaften und sind damit – vor allem aus Marketingsicht – Texten und Bildern deutlich überlegen. Durch die konstant steigende Bandbreite und nahezu flächendeckende Verbreitung des Internets sind auch die konkreten Möglichkeiten gestiegen, Werbebotschaften durch Bewegtbild Marketing aufmerksamkeits- und reichweitenstark zu platzieren. Unter dem Bewegtbild Marketing an sich versteht man einen Aspekt des Online-Marketings, mittels dem Videos im Internet als Online-PR,  Marketinginstrument und Markenbotschafter platziert werden. Durch die originären Stärken des Mediums Film erhofft man sich eine große Aufmerksamkeitswirkung sowie hohe Zielgruppengenauigkeit.

Die Stärken bewegter Bilder

Durch die ansprechende Komposition von Story, Bild und Ton lassen sich ganze Markenwelten erschaffen und optimale Nutzererfahrungen kreieren. Hierbei ist das Bewegtbild ein (Kunden-)Kommunikationsmittel, das mit Abstand die größte Nachhaltigkeit und effektivste Reichweite erzeugt. Durch die unmittelbare Ansprache aller Sinne des Zuschauers, bleiben bei diesem – im Gegensatz zu vielen anderen Bereichen des Online-Marketings – weitaus größere Teile der vermittelten Informationen und Markenbotschaften hängen. Vor allem innerhalb der letzten Jahre hat das Bewegtbild Marketing hierdurch eine zunehmende Bedeutung erlangt und ist neben der „klassischen“ Display-Werbung zu einem wichtigen optischen Online-Marketinginstrument geworden. Zudem entspricht das Bewegtbild Marketing dem akuten Wandel des Mediennutzungsverhaltens junger und netzaffiner Menschen, die ihren Medienkonsum mehr und mehr komplett auf das (mobile) Internet verlagern. Das heutige Grundbedürfnis dieser „Digital Natives“ nach Unterhaltung und Informationen, kann durch das Bewegtbild Marketing optimal bedient werden.

Das große Potenzial des Bewegtbild Marketings

Das enorme Potenzial des Bewegtbild Marketings steckt in dem starken Emotionalisierungspotentials und der damit verbundenen Wahrnehmung der jeweiligen Markenbotschaft. Vom kleinen Start-Up über mittelständische Unternehmen bis hin zu großen Firmen bietet das Bewegtbild Marketing – in Kombination mit den Möglichkeiten der Sozialen Netzwerke und Web 2.0 Partizipation – eine attraktive Möglichkeit mit dem Kunden einen intensiven und authentischen Kontakt herzustellen. Dies geht dabei oftmals über das Potenzial von „normaler“ Werbung hinaus und spricht die Zielgruppe auf eine emotional weitaus berührendere Weise an. Des Weiteren lassen sich durch Plugins, In-Page-Video-Ads und Banner usw. Zusatzinformationen parallel zur Wiedergabe einblenden. Hierdurch können die thematisierten Produkte und Dienstleistungen unmittelbar von Zuschauer abgerufen werden. Vor allem in den Sozialen Medien verdrängt das Bewegtbild Marketing demnach in großen Schritten die statische Werbung. Zudem lieben Suchmaschinen Video-Inhalte und bewerten entsprechende Firmenseiten besser, bzw. verorten diese im Ranking deutlich höher. Das Bewegtbild Marketing dabei im gleichen Maße stationäre Computer-, wie auch mobile Smartphone- und Tablet-Nutzer anspricht, unterstreicht die enorme Bedeutung, die Videoinhalte innerhalb des Online-Marketings inzwischen genießen. Vor allem mit den immer beliebter werdenden Erklär-, Image- und Produktvideos lassen sich, einer ansprechenden Inszenierung und hoher Produktionsqualität vorausgesetzt, effektiv große Reichweiten und ein positives Image erzeugen. Aber auch große und aufwendig produzierte Werbefilme, interne Firmenvideos und ungewöhnliche Viral-Clips – im Rahmen von Guerilla-Marketing-Aktionen – sind inzwischen feste Bestandteile eines zeitgemäßen Bewegtbild Marketings. Da ein effektives Video Marketing bereits mit dem Einsatz von relativ geringen finanziellen Mitteln erfolgsversprechend durchgeführt werden kann, ist dieses gleichermaßen sowohl für kleine Start-Ups, als auch große Unternehmen interessant. Dennoch muss den Unternehmen klar sein, dass ein ambitioniertes und nachhaltig konzipiertes Bewegtbild Marketing dabei kurzfristig durchaus kostenintensiver sein kann als eine bloße Display-Kampagne etc., dass mittelfristige Resultat dabei aber weitaus nachhaltiger und damit letztendlich kosteneffizienter ist.

Die Voraussetzungen & Ansprüche der Zielgruppe 

Wie generell im gesamten Online- und Content-Marketing, sorgt der konkrete Inhalt, dessen Qualität und die praktische Umsetzung für den Erfolg. Auch hier gilt demnach: (qualitativ hochwertiger) „Content is King“. Fälschlicherweise wird zum Teil aber nach wie vor davon ausgegangen, dass Bewegtbild Marketing ein Selbstläufer ist und das bloße Vorhandensein eines Videos bereits zum gewünschten Ergebnis führt. Um erhöhte Conversion-Rates zu erhalten, bzw. die Markenbekanntheit zu steigern, muss das Interesse der Zielgruppe aber gezielt und aktiv – durch hochwertige Inhalte und ansprechende Umsetzung – geweckt werden. Die zumeist überaus netzaffinen Zuschauer wissen vor allem Videos zu schätzen, die auf kreative, sympathische und zeitgemäße Art Informationen, Markenbotschaften und Unterhaltung miteinander verbinden. Die modernen Nutzer setzen eine hochwertige „User Experience“ voraus und möchten die Inhalte auf verschiedenen Geräten (stationär und mobil) in hoher inhaltlicher und künstlerischer Qualität konsumieren. Gleichzeitig ist deren Aufmerksamkeitsspanne aber nur relativ begrenzt, was wiederum darin resultiert, dass jede Form von Bewegtbild Marketing bereits innerhalb der ersten Sekunden das Interesse des Zuschauers wecken muss. Der audiovisuelle Aspekt liefert dabei die eigentlichen Informationen und Botschaften, währenddessen die Bildsprache, Kamera und Musik die emotionale Ebene der Zuschauer ansprechen. Dementsprechend ist die persönliche Handschrift der ausführenden Agentur für den tatsächlichen Marketingwert des Videos von entscheidender Bedeutung. Nicht alleine aber nur der Content ist von großer Wichtigkeit, sondern auch das komplexe Feld der effektiven und zielgerichteten Verbreitung (seeding) der konkreten Inhalte. Auch die besten Videos führen nicht zum Erfolg, solange die Zielgruppe nicht erreicht und unmittelbar angesprochen wird. Demnach ist die effektive Streuung in einer zielgruppennahen Umgebung und die sinnvolle Verzahnung mit unterstützenden Social Media Maßnahmen unabdingbar, da das Bewegtbild Marketing kausal sehr eng mit dem Thema Viralität verbunden ist.

Fazit – Dem Bewegtbild Marketing gehört die (Online-)Zukunft

Durch kein anderes Medium können Unternehmen, Marken und Organisationen ihre jeweiligen Zielgruppen so emotional und damit effektiv erreichen wie mit dem Bewegtbild Marketing. Firmen können das Format nutzen, um ihren Kunden gänzlich neue User-Experiences zu bieten und somit stärker an die Marke zu binden. Zielgruppenspezifisches Video Marketing kann somit effektiv zu einer signifikanten und nachhaltigen Steigerung der Markenbekanntheit eines Unternehmens beitragen. Hierzu müssen dem Betrachter aber qualitativ hochwertig verpackte Unterhaltungs- und Mehrwerte geboten werden. Diesen Aspekt des Online-Marketings zu vernachlässigen, resultiert in ungenutzten Umsatzpotentialen für die Unternehmen. Es ist demnach nicht verwunderlich, dass klassische Werbeformate im Netz zunehmend von Video-Inhalten verdrängt werden. Das dies dabei aber kein Selbstläufer ist, bzw. einer genauer Vorbereitung, kreativer & professioneller Produktion und nachhaltiger Begleitung durch eine spezialisierte Agentur bedarf, sollte dabei stets klar sein. Nur durch einen integrierten Ansatz kann sich die Effektivität einer Bewegtbild-Kampagne voll entfalten und zu Umsatzsteigerungen und höheren Conversion-Rates führen.

Autor: Benjamin Müller | 13.05.2014

Share

Leave a comment