Das Bundesministerium (BMUB) setzt für ihre neue Kampagne #Mobilwandel auf die dot-gruppe

 

City Light Plakate sind in den Großstädten Deutschlands überall zu finden. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit schafft (BMUB) mit der Kampagne „Zeit für #Mobilwandel“ Aufmerksamkeit und Akzeptanz für nachhaltige Mobilität und zeigt die vielfältigen Möglichkeiten nachhaltig unterwegs zu sein.

Für die Verbreitung des Videos setzt das BMUB aber nicht nur auf City Light Plakate, sondern auf die Erfahrung und das Influencer Netzwerk der dot-gruppe. Schon zuvor hatte die dot-gruppe mit Bundesministerien kooperiert und das Seeding von Videos übernommen.

Hier knüpft die CLP-Aktion der Kampagne an: Ende September wurde ein scheinbar gewöhnliches City-Light-Poster (CLP) an einer stark befahrenen Verkehrskreuzung aufgestellt. Darauf ist ein Model auf einem klassischen Werbeplakat zu sehen, das sich von Straßenlärm und Gestank genervt fühlt und anfängt, mit dem Verkehr zu interagieren.

Dafür wurden neben Umwelt und Mobilitäts-Blogs, auch reichweitenstarke Influencer, Communities und Social Media Kanäle integriert.

Share

Leave a comment

Paste your AdWords Remarketing code here