Aus unserer Praxis: Blogger Relations

Viele Blogs sind inzwischen zu respektierten und glaubwürdigen Informationsquellen für die verschiedensten Themenbereiche gereift. Gerade in speziellen Interessensgebieten gelten Blogs unbestritten als feste Größe, welche die klassische Medienlandschaft mit hochwertigen und uniquen Content bereichert. Sie punkten mit Authentizität, Unabhängigkeit sowie Aktualität und bilden für immer mehr Konsumenten eine vertrauenswürdige Anlaufstelle für Kaufentscheidungen und zur Meinungsbildung. Nicht umsonst strahlen Blogs zunehmend eine enorme Attraktivität auf Marketingverantwortliche und Markenbildner aus. Über den Bereich des konkreten Umgangs mit diesen Blogs – sprich die angewandten Blogger Relations – herrscht oftmals aber noch Unkenntnis.

Basis-Qualifikation: Blogger Relations!

Egal ob nun der Begriff Influencer-  oder Blog-Marketing Anwendung findet, letztlich geht es immer darum Meinungsbildner mit möglichst großen Reichweiten zu erreichen und durch optimale Blogger Relations für sich zu gewinnen. Dies geschieht maßgeblich über die entsprechenden Blogs, zunehmend aber auch über die verknüpften Social Media Kanäle. Denn auch wenn es der Name anders vermuten lässt, ist der klassische Blog heute nur noch einer unter vielen Kanälen, auf denen Blogger Ihren multimedialen Content verbreiten und mit Ihren Lesern interagieren. Neben Facebook, Twitter, sowie Google+, gewinnen verstärkt auch Foto-Communities (Instagram, Pinterest etc.) und insbesondere Video- und Audioblogs auf YouTube, iTunes und Vimeo an Relevanz. Generell bemerken wir den erfreulichen Trend, dass zahlreiche Blogger Ihre Storys über mehrere Kanäle hinweg erzählen. Hierdurch kann aus einem Blog Beitrag – durch die entsprechenden Social Signals – eine überaus beachtliche Gesamtreichweite entstehen. Häufig wir hierbei aber von beiden Seiten kritisiert, dass die Unternehmen Blogger nicht angemessen behandeln bzw. dass sich diese wiederum oftmals zu unprofessionell verhalten. Aufgrund dieser Defizite in den Blogger Relations, kommt es immer wieder zu vermeidbaren beidseitigen Missverständnissen und Verstimmungen. Für uns als Social Media Agentur für Viral- und Blog Marketing, bestehen Blogger Relations vornehmlich aus der persönlichen und respektvollen Zusammenarbeit mit den Bloggern der verschiedensten Bereiche. Dies setzt allerdings ein Verständnis und Sensibilität für die Besonderheiten der sog. „Blogosphäre“ voraus. Erfolgsversprechende Blogger Relations resultieren also immer aus einem großen Maß an Erfahrung sowie Kenntnissen genau eben dieser Blogosphäre.

Optimale Influencer- und Blogger Relations = effektives Blog Marketing!

Die originäre Stärke von Blogs liegt in Ihrer Funktion als Meinungsführer mir großen und zielgruppenspezifischen Reichweiten. Als zum Teil überaus einflussreiche Influencer in Ihrem Themenbereich, können Sie als Multiplikatoren für Markenbotschaften und Produktempfehlungen dienen. Natürlich ist kein erfolgreicher Blog dabei ein Selbstläufer, sondern hat sich seine Reputation und Leserschaft mit einem konstanten Strom an sauber recherchierten Inhalten und lesenswerter Aufbereitung hart verdient. Blog Marketing lebt von authentischen und originellen Beiträgen, die sich gleichzeitig durchaus auch kritisch mit der Thematik auseinandersetzen können. Gerade dadurch kann aber noch weitaus mehr zu einer effektiven Markenbildung beigetragen werden, als es gewöhnliches Online-Marketing je könnte. Die führenden und entsprechend oftmals auch reichweitenstärksten Blogs der jeweiligen Themenbereiche sind demnach überaus begehrt. Eine fundierte Kenntnis der Szene, optimale Blogger Relations und langfristige Beziehungspflege sind hier also von enormer Bedeutung. Durch den sinnvollen und zielgerichteten Einsatz von Blogger Relations kann das Interesse und die Bindung der passenden Zielgruppen an eine Marke, Produkt oder Unternehmen nachhaltig gestärkt werden. Zudem können auch die positiven Auswirkungen auf die generelle (Online-)Reputation und das Empfehlungsmarketing eines Unternehmens hierbei gar nicht hoch genug eingeschätzt werden.

Unsere Praxiserfahrungen als Social Media Agentur

Je nach Themenbereich haben Blogger oftmals ganz eigene Anforderungen und Bedürfnisse, denen man als Agentur/Unternehmen mit entsprechenden Blogger Relations begegnen muss. Häufig handelt es sich um Privatpersonen, die von Ihren beruflichen und persönlichen Netzwerken getragen werden und mit großer Leidenschaft und fundiertem Fachwissen über genau die Themengebiete schreiben, für die Sie sich auch ganz persönlich begeistern. Hierbei ist es von großer Bedeutung zu verstehen, daß Blogs in der Regel keine kostengünstigen PR-Kanäle für Markenbotschaften sind, sondern vielmehr kritische und selbstbewusste Kooperationspartner, deren Meinung und Arbeitsweise man in den Blogger Relations entsprechend berücksichtigen und respektieren muss. Wir als Agentur legen deshalb großen Wert darauf jeden Blogger individuell – je nach Themenspektrum und inhaltlicher Ausrichtung – optimal anzusprechen. Dabei setzen wir auf unsere Kenntnisse und Erfahrungen im Beziehungsmanagement, Medienkompetenz, gesunden Menschenverstand und nicht zuletzt guten Manieren. Der Kontakt kann dabei über die verschiedensten Wege erfolgen. In der Regel ist dies eine persönliche E-Mail bzw. Telefonat, aber auch Nachrichten über Social Media Kanäle sind ein legitimes Mittel. Wichtig ist es dabei aber bereits im Vorfeld – durch sorgsame Recherche – die jeweils relevanten Blogs zu identifizieren und kein kontraproduktives Gießkannenprinzip anzuwenden. Innerhalb des Blog Marketings geht Qualität stets vor Quantität! Weitere wichtige Punkte in den Blogger Relations sind ein passendes Anschreiben mit der exakt richtigen Menge an relevanten Informationen und die bedarfsgerechte Bereitstellung von medialen Inhalten sowie Hintergrundinformationen. Maßgebliche Faktoren für gute Blogger Relations sind eine klare Kommunikation auf Augenhöhe, Ehrlichkeit und eine große Wertschätzung gegenüber der Arbeit des jeweiligen Bloggers. Blogger Relations beruhen somit zu einem großen Teil auf dem nachhaltigen Aufbau eines stabilen Vertrauensverhältnisses zwischen Blogger und Agentur/Unternehmen. Dieser Prozess braucht dabei sowohl Zeit und Erfahrung, als auch Mitarbeiter mit fundierten Kenntnissen in der medialen Kommunikation und zeitgemäßen Blogger Relations.

Advertorials vs. Glaubwürdigkeit?

Bezahlte Beiträge sind dabei für viele Blogger durchaus legitim, solange Sie als solche gekennzeichnet und so vom übrigen redaktionellen Inhalt getrennt sind. Solche „Advertorials“ bzw. bezahlte redaktionelle Inhalte sind nicht unüblich und dabei kein Ausdruck einer gekauften Meinung. Denn auch bei diesen behalten sich alle seriösen Blogger das Recht vor, bei Nichtgefallen und Bedenken bezüglich des Produkts oder der Marke, auf einen Beitrag zu verzichten. Blogger sind innerhalb der Blogger Relations grundsätzlich als unabhängige Instanz zu betrachten. Sie schreiben und veröffentlichen nur Inhalte von denen Sie auch selbst überzeugt sind. Entgegen einer regulären Redaktion, müssen Sie sich dabei vor niemanden rechtfertigen, werden primär nicht von kommerziellen Interessen beeinflusst und können Ihre Leitlinien frei bestimmen. Die konkreten Konditionen für eine Kooperation beruhen bei uns deshlab immer auf klaren Absprachen im Voraus. Hierbei ist es vor allem wichtig sich zuvor über die beidseitigen Vorstellungen zu verständigen und keine Unklarheiten offen zu lassen, welche im Anschluss nur in kontraproduktiven Enttäuschungen und Missverständnissen resultieren könnten. Aber auch vergütete Beiträge dürfen dabei nie mit einer (erkauften) unkritischen Reichweite verwechselt werden. Auch sind nachträgliche Korrekturen und Einwände nur in berechtigten Ausnahmefällen (sachliche Fehler etc.) legitim, ansonsten aber nicht angebracht. Unangemessene Einflussnahme kann schnell für nachhaltige Verstimmung sorgen und negative Auswirkungen auf die Reputation einer Agentur bzw. eines Unternehmens haben. Umso höher ist demnach also der Wert eines qualitativ hochwertigen Advertorials auf einem thematisch passenden und relevanten Blog zu betrachten. Dies durch optimale Blogger Relations zu realisieren, bedarf dabei sicherlich eines höheren Aufwandes als etwa bei klassischem Display Marketing etc., die nachhaltige Wirkung für eine effektive Markenbildung kann aber nicht hoch genug eingeschätzt werden.

Fazit: Blogger Relations als wertvoller Bestandteil jedes guten Marketing-Mix!

Influencer- bzw. Blog Marketing hat sich seinen Platz in jedem zeitgemäßen Marketing-Mix zu Recht verdient. Ist ein thematisch relevanter Blogger von einem Produkt und Marke überzeugt, schreibt dieser nicht nur einfach darüber, sondern hält im besten Falle ein emotionalisiertes Plädoyer dafür. Als starke Meinungsführer bzw. Influencer trägt sich dies bis weit in die präferierte Zielgruppe hinein und wird durch die kreative Nutzung der Social Media Kanäle zusätzlich potenziert. Und auch wenn ein Blog Beitrag einmal nicht zu 100% die gewünschte Richtung eingeschlagen hat, bzw. es zu kritischen Leserkommentaren gekommen ist, sollte dies stets als wertvolle Chance zu einer proaktiven Kundenkommunikation und Imageverbesserung verstanden und entsprechend angegangen werden. Folglich begreifen viele Unternehmen inzwischen wie überaus sinnvoll es ist Blogs – als wichtige Multiplikatoren zur effektiven Markenbildung – in zielgerichtete PR-Maßnahmen zu integrieren und als mächtiges Marketinginstrument zu begreifen. Wir von der dot-gruppe stellen dabei sehr gerne unsere Erfahrungen und Kenntnisse im Bereich der Blogger Relations zur Verfügung und sorgen für eine effektive Vermittlung zwischen Bloggern und Unternehmen.

Autor: Benjamin Müller | 14.03.2014

Share

Leave a comment